Loading...

Einblicke zur Learning Experience und innovativen Ansätzen bei der Learning & Talent Development Konferenz

image-35063

Es braucht mehr denn je ein Neudenken von Learning & Talent Development Ansätzen in den Unternehmen. Für die aktive Transformation und Anpassung an neue Gegebenheiten sind Befähigung, Entwicklung und digitales Lernen gefragt. Seien es agile Lernansätze, lebenslanges Lernen, Reskilling, Workplace Learning oder Mentoring und Coaching Ansätze - das alles betrachten wir bei der Shift/HR Learning & Talent Development Konferenz am 22. Juni. Mit dabei sind viele Expertinnen und Experten mit ganz unterschiedlichen Einblicken zu den vielfältigen Themen und Gestaltungsmöglichkeiten. Weitere Hintergründe zur Veranstaltung und der Unterstützung der digitalen Transformation durch innovative Lernansätze haben wir hier zusammengestellt

Neue Trends für Learning & Development im Wandel

"Deutschland sucht das Super Talent Development" - Aktuelle Entwicklungen: Zum Start in die Konferenz stellt Jennifer Withelm, eine Expertin für Talent Development aktuelle Entwicklungen im Bereich People Development vor. Für sie bedeutet das Thema weitaus mehr als nur ein umfangreicher Seminarkatalog, sondern die Ermöglichung von selbstorganisiertem und agilem Lernen. Es braucht dringend eine neue Lernkultur in den Organisationen um in der schnellebigen Wissensgesellschaft bestand zu haben. Ihre Themen teilt sie dabei auf dem "Lernen in geil" Blog und auch als Podcasts. Wir freuen uns sehr auf die spannenden Einblicke und Ausblicke auf neue Trends für ein erfolgreiches Talent Development.

Agiles Lernen - wie wir alle von einer neuen Lernkultur profitieren können: Christine Plaß beschäftigt sich als Scrum Master und Agile Coach stark mit agilen Lernmethoden. Bei der Learning & Talent Development Konferenz stellt sie die Vorteile einer neuen Lernkultur vor und wie man damit mehr Freude bei der Arbeit schaffen kann. In ihrer Arbeit hat sie viel Erfahrungen sammeln können, wie die digitale Transformation gestaltet werden kann und wie man aus dem tagtäglichen Hamsterrad ausbrechen kann. Diese Erfahrungen und praktische Ansätze zum direkten Umsetzen teilt sie in ihrem Impulsbeitrag am Morgen.

Building the Modern Workplace Learning Professional: Mike Taylor wirft in seinem Impulsbeitrag einen internationalen Blick auf die neue Rolle von Workplace Learning Verantwortlichen. Neues Wissen und neue Fähigkeiten werden stetig gebraucht, daher gibt er spannende Empfehlungen zur Umsetzung und Modernisierung der Lernprozesse, so dass die Verantwortlichen, alle Mitarbeitenden und die Organisation davon profitieren. Außerdem gibt es im Beitrag Einblicke, wie man bereits mit kleinen Bemühungen mehr Vertrauen und ein Gefühl der Verbundenheit für ein besseres Gefühl der Kompetenz aufbauen kann. Als Learning Consultant hat er viele Erfahrungen in den Bereichen sammeln können und hilft Unternehmen dabei neue und bessere Wege einzuschlagen.

Neue Lernansätze: lebenslanges Lernen, Reskilling & Upskilling

Mindset - Inhalt - Individuum - Reskilling ganzheitlich gedacht! Joona Bradtke und Maximilian Welter von Quality Minds stellen Ansätze zum Reskilling vor, also der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Kompetenzen um neuen Entwicklungen zu begegnen. Die Wichtigkeit des ganzheitlichen und langfristigen Lernansatzes ist in der aktuellen Zeit des Wandels unumstritten, daher legen die Beiden den Fokus auf das Mindset, die Inhalte und die Individuen bei dem Ansatz. Mit ihren Erfahrungen mit der agilen Lern- und Lehr-Welt geben sie Tipps, wie die betriebliche Weiterbildung zukunftsfähig gestaltet werden kann und sich Menschen und Teams weiterentwickeln können.

Upskilling heute und morgen - DKV Mobility auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur: Dr. Matthia Quellmelz-Gries ist als Teammanagerin im Bereich Talent Development & Employer Branding Strategy bei der DKV Mobility für New Learning und die Talente verantwortlich. Dort ist man auf dem Weg zu einer neuen Lernkultur und möchte die Zukunft des lebenslangen Lernens gestalten. Wir freuen uns auf spannende Einblicke in die Praxis und Learnings zum Thema Upskilling aus erster Hand.

Empowerment von Führungskräften und Mitarbeitenden

Mentoring Programm - Herausforderungen und Chancen bei der Einführung im globalen Umfeld eines Automotive Unternehmens: Ein spannender Ansatz um Mitarbeitende zu Befähigen und in der Transformation mit auf die Reise zu nehmen ist ein Mentoring Programm. Die Ausgestaltung davon bei Legett & Platt Automotive stellt Judith Kuhn genauer vor. Dabei stellt sie die Herausforderungen vor, die sich im internationalen und verteilten Kontext ergeben und welche Lösungen erfolgreich eingesetzt werden.

Digitale Development Journeys - Die Zukunfts des selbstgesteuerten Lernens: Christopher Kuhl und Johannes Darrman von thankscoach berichten in ihrem Vortrag über selbstbestimmtes Lernen. Die Beiden sehen die Zukunft des Lernens innerhalb von Organisationen in einer selbstgesteuerten Ausrichtung der einzelnen Mitarbeitenden. Wie man hier mit digitalen Development Journeys und Coaching ansetzen kann, das gibt es alles am 22. Juni live zu hören. Im Vorfeld haben wir bereits einige Einblicke in das digitale Coaching im Talk der Shift/HR bekommen und die wichtigsten Eckpunkte herausgearbeitet, die es hier zum nachlesen gibt.

Erfahrungen mit dem Lernansatz der Sacher School of Excellence: Stefanie Poschinger stellt in ihrem Vortrag den Lernansatz der Sacher School of Excellence etwas genauer vor. Dabei gibt sie spannende Einblicke in die ganzheitlich Ausgestaltung und den Wandel des Lernens.

true

Wir freuen uns auf alle Sprecherinnen und Sprecher sowie auf einen erkenntnisreichen Tag, neue Impulse und Trends damit die Learning Experience gemeinsam vorangebracht und verbessert werden kann. Die Anmeldung für die Konferenz am 22. Juni ist hier jederzeit auch noch kurzfristig möglich.

  •  Haas
  • In eigener Sache  | #hrKonferenzen  | Learning & (Talent) Development
Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben