Loading...

Human & Employee Experience, Daten-Orientierung & Kompetenz-basiertes Personalmanagement als Meta-Themen der Shift/HR Veranstaltungen in 2022

image-32241

In Anknüpfung an unsere Meta-Trendsbetrachtung zu den Entwicklungen der HR Themendiskussionen in 2022 haben wir auch die Meta-Themen der Shift/HR Events in 2022 definiert. Wie die HR Experten und Analysten vorhersehen, geht es auch bei uns in 2022 über die Umsetzung der gestaltenden Rolle von HR für die digitale Transformation des Unternehmens.

Mit unseren Veranstaltungen der Shift/HR wollen wir dabei ja immer Impulse für die Kompetenzentwicklung in HR setzen und den Erfahrungsaustausch in der Umsetzung von neuen Ansätzen und Konzepten unterstützen. Als erste Fokusthemen für dieses Jahr haben wir daher in Anlehnung an die Skill-Studie von David Green & den Analysten von Insights222 sowohl das Thema Employee Experience als auch die Daten-Orientierung. Darüber hinaus sehen wir aber auch, dass wir über die Umsetzung und Etablierung der Digitalisierung in HR noch sprechen müssen - sowie über die Erfahrungen im Hinblick auf die Kompetenz-basierte Neuausrichtung von HR.

Fokus auf der Employee Experience als strategische Maxime und Etablierung eines Candidate bzw. Employee Experience Management & Optimierungsansatz

Einmal mehr geht es auch in 2022 bei unseren Veranstaltungen um den Employee Experience Fokus und wie dieser Ansatz in HR zu operationalisieren ist. Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen dabei die Erfahrungen wie "Moments that Matter" ermittelt und bewertet werden und wie das Thema eine strategische Bedeutung für alle HR Aktivitäten erhalten kann - damit EX nicht nur eine "Luftnummer" bzw. "Eintagsfliege" ist.

Hierzu hatten wir schon im letzten Jahr beim HR Innovation SUMMIT wie auch bei der Employee Engagement Konferenz spannende Vorträge. Es geht dabei ja immer um die zwei Seiten einer Medaille - auf der einen Seite die Employee Experience als unternehmensseitige Maßnahmen für eine bessere Mitarbeiterzufriedenheit und auf der anderen Seite das Employee Engagement als Ergebnisgröße der Mitarbeiterzufriedenheit und der emotionalen Bindung zum Unternehmen und dem eigenen Handeln der individuellen Mitarbeitenden. Hier gilt es die positiven und negativen Momente ("Moments that matter") z.B. durch Mitarbeiterbefragungen und Employee Journey Analysen zu identifizieren und zu optimieren. Dies gilt auch im übertragenden Sinne für die Interaktionen mit potentiellen Kandidaten im Personalgewinnungsprozess - was Gegenstand des Candidate Journey Managements ist und im Kontext unseres Recruiting FORUMs diskutiert wird.

true

Daten-Orientierung als Mindset, systematisches Mitarbeiterfeedback & Employee Listening als Grundlage & People Analytics Doing als Entscheidungsunterstützung

Das zweite Schwerpunktthema für 2022 ist für uns - wie auch für David Green - bzw. da ist es das 1. Thema - die Daten-Orientierung bzw. das Daten- und Erkenntnisbasierte HR Management. Im Kern geht es dabei um die auf Daten und Datenanalysen basierte Entscheidungsfindung im HR Managementansatz. Statt Entscheidungen aus dem Bauch heraus - sind die sinnvollsten Maßnahmen entlang von Hypothesen und Datenanalysen zu ermitteln. 

Hierbei gilt es erstmal überhaupt erstmal eine vernünftige Datenbasis auf Basis von regelmäßigen Erhebungen zu erhalten. Hierbei geht der Trend in Richtung Micro Polling - sprich kleineren und dafür häufigeren Ein- und Mehrthemenbefragungen. Gekoppelt mit Analyse aus den digitalen Kollaborationumgebungen kann dies ein sehr greifbares Bild über den Zustand beim Employee Engagement geben - hierzu hat David Green auf einen Gespräch mit der Chief People Officer von Microsoft, Kathleen Hogan verwiesen:

At Microsoft, as Chief People Officer Kathleen Hogan explained to me in a recent episode of the Digital HR Leaders Podcast, the insights from a daily pulse of 2,500 employees coupled with analysis of collaboration data (e.g. from Teams) has helped shape Microsoft’s approach to hybrid work. 

Darüber hinaus sind die Prozesse für die Auswertung und Analyse sowie Inbeziehungssetzung der Daten zu Geschäftsvorfällen im Rahmen der weitergehenden People Analytics Ansätze zu diskutieren.Die Themen sind sowohl zum Teil Gegenstand des HR Innovation SUMMIT im April als aber auch der Employee Engagement & People Analytics Konferenz im Oktober

Digitalisierung von HR vom Recruiting über das HR Management bis zum Learning & Development

Dauerbrenner und weiterhin noch nicht ausreichend realisiert - ist die Digitalisierung der HR-Prozesse - vom Recruiting über das HR Management bis zum Learning & Talent Development. In allen Bereichen gilt es neue digitale Wege zu gehen - Daten basiert, digital neugedacht und mit einem digitalen Mehrwert für die Nutzer (den Business-Anwender wie auch Enduser sprich Mitarbeitenden oder Kandidaten).

Entlang der Digitalisierung ist auch die Virtualisierung (sprich die Nutzung von Cloud-Plattform) wie auch die Automatisierung zu erörtern. Themen, die mit der Pandemie einen deutlichen Schub erhalten haben. Im Hinblick auf den Recruiting-Bereich meinte Wolfgang Brickwedde zur Digitalisierung in unserem jüngsten Trendgespräch mit ihm - dass wir zwar einen deutlichen Fortschritt gemacht haben, aber generell bei erst 30% der Unternehmen auf digitale Recruiting-Vorgänge treffen können. Sprich da ist noch ein weiter Weg zu gehen.

Kompetenz-Orientierung als neuer inhaltlicher Schwerpunkt in HR auf dem Weg zur "Skills-based Organisation"

Als vierten Schwerpunkt adressieren wir auf unseren Veranstaltungen dieses Jahr die verstärkte Bedeutung der "Skills-based Organisation" und der notwendigen Aktivitäten bzw. Neuausrichtungen von HR auf dem Weg dorthin.

Einmal mehr geht es dabei  natürlich um das richtige Mindset und die Identifikation und Förderung von Skills & Kompetenzen in der Mitarbeiterschaft. Hier sind die Erfahrungen mit neuen Ansätzen in der Führungskräfte-Entwicklung und dem Learning zu diskutieren, was Gegenstand der Leadership & Talent Development Konferenz ist.

Im Weiteren haben wir für November eine Workforce Management Konferenz geplant, bei der wir die Neuausrichtung des Workforce Management auf die kompetenzorientierte Organisation diskutieren wollen. Hierzu gibt es in Kürze mehr in diesem Blog.


Insgesamt sehen wir, dass der Ruf nach mehr Machen und mehr Umsetzung und Unterstützung der Transformation durch HR einiger neuen Kompetenzen in HR bedarf, zu deren Erfahrungsaustausch wir mit den Veranstaltungen der Shift/HR in 2022 beitragen wollen.

  •  Negelmann
  • Shift/HR  | HR Prozesse & Employee Experience  | Digital HR Prozesse & Tools
Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben